ico/arrow copy 3 Created with Sketch.
Ausgewählte Themen
ico/globe Created with Sketch.
de
Apotheke
Best Practice
Interviews
Intralogistik
Ladenbau & Architektur
Medikamentensicherheit
Mitarbeiter
Partner & Kooperation
POS & Werbung
Produkte & Services
Prozessoptimierung
Themen von morgen
Unkategorisiert
Stroke 196@2x Created with Sketch.
E-commerce design concept set with online market promotion payment delivery polygonal icons isolated vector illustration

Apothekentrend – eCommerce?

09.03.2021
-
Lesedauer 3 Minuten
Apotheke
Best Practice
Themen von morgen
ico/chat copy 2 Created with Sketch.
ico/chat copy 2 Created with Sketch.

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontaktieren Sie uns gerne.

ico/arrow copy Created with Sketch.

Schon seit einigen Jahren ist der Trend im Einzelhandel nicht mehr von der Hand zu weisen: Kunden wollen online kaufen. eCommerce ist gefragter denn je. Das gallische Dorf im römischen Reich des Online-Geschäfts stellte bisher die Apotheke vor Ort dar. Doch die Covid-19 Pandemie brachte die Alleinstellung ins Wanken.

Versandhandel auf dem Vormarsch

Während laut einer Umfrage 55% der Apothekenkunden ihre Medikamente zu Beginn der Pandemie weiterhin über die Apotheke vor Ort bezogen, stiegen die Verkaufszahlen der Online-Händler gerade im zweiten Quartal des Jahres 2020 massiv an. Wer davon ausgeht, dass dieser Trend nur vorrübergehender Natur ist, könnte sich täuschen. Die größte Hemmschwelle für den Bezug von Medikamenten durch Versender war es bisher, das Rezept in einem frankierten Umschlag auf die Reise zu schicken – oft mit unbekanntem Ziel. Sicherlich sind große Namen im Apotheken-Online-Business bereits etabliert, doch der persönliche Bezug und das „Heimatgefühl“, so wie er zur Apotheke um die Ecke herrscht, fehlt. In Zeiten von Kontaktbeschränkungen bzw. der klaren Empfehlung Kontakte nach Möglichkeit zu vermeiden, setzt bei Konsumenten schnell der „Gewöhnungseffekt“ ein. Und schon wackelt sie, die vorher noch unüberwindbar scheinende Hemmschwelle. Der Siegeszug des Versandhandels von Medikamenten und OTS-Artikeln wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit auch nach Corona halten, wenn nicht sogar ausbauen.

Was bedeutet das für die Apotheke vor Ort?

Reine Versandhändler profitieren von der aktuellen Situation. Ebenso ebnet sie den Weg für neue und große Online-Player. Es scheint als regelrechter Kampf „David gegen Goliath“ bedenkt man, dass aktuell auch Amazon ins Pillen-Geschäft einsteigt. Was kann die Apotheke vor Ort dem entgegensetzen? Es ist vor allem ein entscheidender Vorteil: die Nähe zum Kunden. Denn diese Nähe schafft Vertrauen. Gerade in Gesundheitsfragen möchte sich doch ein jeder gut beraten und aufgehoben wissen. Warum also nicht das eCommerce-Business lokal werden lassen? Und somit die Vorteile der so geschätzten Apotheke vor Ort mit der teilweisen Anonymität des World Wide Webs verbinden?

ico/Later Copy 2 Created with Sketch.

Lesen Sie auch

Apothekenkunden auf allen Kanälen erreichen

18.07.2019
-
Lesedauer 3 Minuten

eCommerce als lokale Lösung?

Fakt ist: Die Apotheken vor Ort müssen reagieren und den Sprung in das digitale kalte Wasser wagen. Immer mehr Apothekenkunden wünschen sich die Verbindung aus „online bestellen“ und dennoch nicht auf das gute und sichere Gefühl in der Vor-Ort-Apotheke verzichten müssen. Eine kontaktlose Alternative bieten Online-Bestellplattformen. Seien es eigene lokale Online-Shops oder Plattformen, wie zum Beispiel pro AvO sie plant. Die Kunden auf möglichst vielen Kanälen erreichen, den Service-Vorteil aber nicht außer Acht lassen. Bedenkt man, dass Kunden die Vor-Ort-Apotheke besonders als schnellste Möglichkeit schätzen, benötigte Medikamente zu erhalten, eröffnen sich mit der Verbindung aus On- und Offline attraktive Möglichkeiten. Online auswählen, was gebraucht wird und anschließend in der Apotheke abholen und dabei Service anbieten, wo er gebraucht wird. Kombiniert die Apotheke vor Ort die beiden Welten, sichert sie sich automatisch die Stellung als Nummer 1 in der Gesundheitsversorgung. Heute und auch in Zukunft.

Apotheke
Best Practice
Themen von morgen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Apotheke zur Marke machen: Interview mit Markus Prange

26.05.2021
-
Lesedauer 5 Minuten

"Vom Ort der Produkttransaktion hin zum Dienstleistungsfokus" - Einer der sicher weiß, wie diese Transformation auch im Apothekenbereich gut gelingt, ist Markus Prange. Wir haben nachgefragt, wie die Apotheke vor Ort zum optisch wahrnehmbaren Kompetenz-Center herausgeputzt werden kann.

Apotheke
Ladenbau & Architektur
POS & Werbung

Die 5 Maßnahmen für ein optimiertes Kundenerlebnis in der Apotheke

10.05.2021
-
Lesedauer 5 Minuten

Ein positives Kundenerlebnis und Geschäftserfolg sind unmittelbar verknüpft. Diese fünf Maßnahmen optimieren die Customer Experience in der Apotheke.

Apotheke
Best Practice
Prozessoptimierung

Homeoffice und der Apothekenshopper

09.03.2021
-
Lesedauer 3 Minuten

Flexibilität und digitale Transformation sind Schlüsselfaktoren innerhalb des neuen Trends „Homeoffice“. Veränderungen dürfen nicht als negativ eingeschätzt werden, sondern viel mehr als Investition in neue Geschäftsfelder und Wachstumschance.

Apotheke
Themen von morgen
Ausgewählte Themen

Gemerkt

Article name lorem ipsum dolor sit amet

Können wir Ihnen weiterhelfen?

Kontaktieren Sie uns gerne.

Stroke 196@2x Created with Sketch.

Vielen Dank für Ihre Anfrage. Wir kontaktieren Sie so schnell wir möglich.

ico/arrow copy Created with Sketch.

Newsletter abonnieren.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen.

Ich möchte Neuigkeiten zu folgenden Themen erhalten:

Stroke 196@2x Created with Sketch.

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Um diese abzuschließen, klicken Sie bitte den Bestätigungslink in der E-Mail, die wir Ihnen soeben gesendet haben.

ico/arrow copy Created with Sketch.

Gemerkte Artikel

Sie haben 0 Artikel

ico/arrow copy Created with Sketch.

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies ermöglichen es uns zu verstehen, wie Besucher unsere Webseite nutzen, damit wir diese verbessern können. Durch den Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr.

Datenschutzerklärung